“Mit der Frühjahr/ Sommer 2020 Kollektion greift Strenesse die eigenen Wurzeln auf. Es ist keine Rückbesinnung, sondern ein Ankommen in der Gegenwart mit dem Wissen um die eigenen Stärken. Klassisches Schneiderhandwerk war schon immer eines der Kernthemen von Strenesse. Im Frühjahr/Sommer 2020 geht die Marke zu diesem Ursprung zurück. Das Ergebnis sind gerade geschnittene, zeitgenössische Ensembles, die immer die Bedürfnisse moderner Frauen im Blick haben. Bundfaltenhosen, asymmetrisch geschnittene Röcke, lässig-elegante Hemdblusenkleider und immer wieder Jacken und Mäntel mit klassischen Herrenschnitten wirken stark, selbstbewusst und sind je nach Material extrem wandelbar.  Auch bei den Materialien dient die Gegenwart als Richtschnur. Es geht um Vielfalt, Multifunktionalität, Sinnlichkeit. Das Ergebnis sind leichte, luxuriöse Materialien von ungewöhnlicher Haptik und skulpturalem Ausdruck. Dabei war es wichtig, viele Materialien für unterschiedliche Bedürfnisse in der Kollektion zu haben. Mode ist nicht nur Schmuck, sondern findet im Alltag statt– sie ist tragbar, ohne, dass man viel darüber nachdenken muss. Ähnlich vielfältig und unendlich kombinierbar sind die Farben der Kollektion. Klassische Themen wie Naturweiß, Hellgrau, Tintenblau und Schwarz verbinden sich mit Oliv und Salbei sowie Nuancen von Hellblau. Im Sommer wird die Kollektion durch eine Farbrange, die an einen orientalischen Bazaar erinnert, erweitert: Curry, Zimt, Kurkuma und Paprika.”