Der Name Strehle steht wie wenige andere für erfolgreiche deutsche Textilgeschichte. Im Jahr 1949 wurde durch die Familie Strehle die Firma Wohlfahrt & Co in Nördlingen gegründet. Zunächst wurden gewebte Stoffen zu Shorts, Jankern und Mänteln verarbeitet, später auch Damenmäntel und Kostüme hergestellt. In den folgenden Jahren konzentrierte sich das Unternehmen erfolgreich auf Damenoberbekleidung. Ende der 1960er Jahre wurde die neue Produktlinie „Strenesse“ etabliert, und Gabriele Strehle übernimmt 1975 die kreative Leitung der Marke. Im Jahr 1993 wird die zusätzliche Marke “Strenesse Blue” eingeführt, und kurze Zeit später nimmt das Unternehmen erstmals an der Fashion Show in Mailand teil. In den folgenden Jahren werden nicht nur die Internationalisierung der Marke, sondern auch Sortimentserweiterungen (z.B. Schuhe und Lederwaren) vorgenommen. Im Jahr 2002 stellt Strenesse Gabriele Strehle erstmals eine eigene Herrenkollektion vor. 2008 präsentiert Strenesse erstmals die Linie Strenesse Blue als zweite eigenständige Linie bei der Berlin Fashion Week. Gabriele Strehle schneidet 2013 aus dem Unternehmen aus. Die Marken Gabriele Strehle und Strenesse Blue werden zu Strenesse zusammengeführt. 2017 wird die Strenesse AG in eine GmbH umgewandelt, Sitz des Unternehmens ist weiterhin Nördlingen.

Strenesse ist vor allem eines: zeitlos-elegant. Die Kollektionen überzeugen durch figurbetonte, oft fliessende Schnitte, edle Farben und hochwertige Materialien als Ausdruck für Luxus und Stil. Blazer, Hosen, Röcke und Blusen von Strenesse lassen sich vielfältig kombinieren, von leger bis schick. Die Kleider von Strenesse sind ebenfalls zeitlos und stilvoll. Sie eignen sich nicht nur für den beruflichen Alltag, sondern auch für Freizeit und feierliche Anlässe.